Rezepte für Glühwein

17.12.2019

Weihnachts- und Winterzeit ohne Glühwein ist einfach nicht denkbar. Daher haben wir zwei Rezepte für Glühwein ohne Zucker! Rezepte für Glühwein
Das erste Rezept ist ein klassisches Glühweinrezept mit Rotwein. Für das zweite Rezept stellen wir eine alkoholfreie, fruchtige Variante des Glühweins vor.

2 Rezepte für Glühwein

Für unsere Low Carb Variante des klassischen Glühwein verwenden wir Xylit (auch Birkenzucker genannte)  oder den braunen Erythrit. Der braune Erythrit schmeckt besonders gut, denn er hat einen leichten Karamell-Geschmack.

Klassischer roter Glühwein

Dieses erste Rezept ist für 4 Tassen kalkuliert und die Zubereitung dauert ca. 30 Minuten.
Dafür werden folgende Zutaten gebraucht:

  • 500 ml Rotwein, trocken (z.B. Spätburgunder)
  • 200 ml Früchtetee
  • 2 Orangen, unbehandelt
  • 6 Gewürznelken
  • 4 Sternanis
  • 2 Zimtstangen
  • 6 EL Xylit (Birkenzucker) oder braunen Erythrit
  • 2 cl brauner Rum

Und so wird’s gemacht:

  1. Schütten Sie den Rotwein zusammen mit aufgebrühtem Früchtetee in einen Topf. Flüssigkeit bei kleiner Flamme langsam erhitzen. In der Zwischenzeit den Saft einer Orange auspressen. Die zweite Orange gründlich abwaschen und in Scheiben schneiden und mit dem Saft in den Topf geben.
  2. Gewürznelken, Sternanis und Zimtstangen hinzufügen. Hitze erhöhen. Sobald der Wein dampft, können Sie Xylit oder braunen Erythrit unterrühren. Sobald er sich aufgelöst hat, auch noch den Rum in den Topf schütten. Vorsicht: Der Glühwein darf zu keinem Zeitpunkt kochen.
  3. Fertigen Glühwein auf vier Tassen verteilen und genießen.

 

Fruchtiger alkoholfreier Gühwein

Dass Glühwein auch ohne Alkohol und Zucker lecker schmecken kann, beweist dieses fruchtige Rezept mit Cranberry- und Apfelsaft.
Dafür werden folgende Zutaten gebraucht:

  • 500 ml Apfelsaft
  • 500 ml Cranberrysaft
  • 125 ml Orangensaft
  • 100 g frische Cranberries
  • 1 EL Xylit oder braunen Erythrit
  • 1–2 Zimtstangen
  • 3 Gewürznelken
  • 3 Sternarnis
  • 1 Bio-Orange

Und so wird’s gemacht:

  1. Schütten Sie den Apfelsaft zusammen mit dem Cranberrysaft und Orangensaft in einen Topf. Flüssigkeit bei kleiner Flamme langsam erhitzen.
  2. In der Zwischenzeit die Orange gründlich abwaschen und in Scheiben schneiden und zu den Säften in den Topf geben.
  3. Gewürznelken, Sternanis und Zimtstangen hinzufügen. Hitze erhöhen.
  4. Sobald der Punsch dampft, können Sie Xylit oder braunen Erythrit unterrühren.
  5. Schließlich geben Sie die frischen Cranberries hinzu. Alternativ können Sie aber auch Rosinen verwenden.
  6. Alles mindestens 1 Stunde bei geringer Hitze ziehen lassen. Denn je länger der Punsch zieht, desto aromatischer wird er.
  7. Fertigen Punsch auf vier Tassen verteilen und genießen!

 

Damit wünsche ich Ihnen eine schöne Vorweihnachtszeit und genießen Sie die Zeit mit Ihren Liebsten.

Herzliche Grüße
Judith Andres

Rezepte für Glühwein