Walnussmehl

Beim Walnussmehl handelt es sich um teilentölte Walnüsse. Dieses Mehl ist sehr Ballaststoffreich (17 g/100 g).

Der entölte Presskuchen enthält nur noch einen geringen Teil des Öls (ca. 10 g pro 100 g). Fein vermahlen eignet er sich als nussig-aromatische Backzutat für glutenfreies Feingebäck.

Dieses glutenfreie Walnussmehl passt hervorragend zum Müsli oder Joghurt, ist aber auch besondern zum Backen geeignet.

Durch das Backen bilden sich in den Nussmehlen die verlockend schmeckenden Aromastoffe, wie wir sie von gebrannten Mandeln, gerösteten Haselnüssen und Walnüssen kennen. Eine willkommene Zutat auch für Topfkuchen, Lebkuchen oder Hutzelbrote sowie Müsli, Joghurt oder als Beimengung in Teigwaren. Die Kalorienfracht der ölreichen Walnüsse ist reduziert, dafür stehen gesunder Genuss und Geschmack stärker im Vordergrund. Wir empfehlen eine ersatzweise Beimengung von ca. 10 % Walnussmehl anstelle des (ggf. glutenfreien) Backmehls.

Walussmehl sollte stets gut verschlossen und kühl gelagert werden. Bei Luftfeuchte verklumpt das Mehl und kann schimmeln. Durch Lagerung bei Temperaturen über 20 °C können giftige Aflatoxine entstehen. Zum alsbaldigen Verbrauch bestimmt.

Das Walnuss-Mehl ist vegan.

100 g enthalten durchschnittlich:
Energie 1878 kJ/450 kcal
Fett 21,0 g
davon gesättigte Fettsäuren 2,1 g
Kohlenhydrate 12,0 g
davon Zucker 5,5 g
Eiweiß 44,8 g
Salz <0,10 g

Einzelnes Ergebnis wird angezeigt