haferkleie

Nur das Beste vom Hafer

Als Kleie beschreibt man den äußerst gesunden und ballaststoffreichen Anteil am Korn. Dieser beläuft sich bei verschiedenen Getreiden im Durchschnitt auf zirka 15%. Bei hellen Mehlen fällt mehr Kleie an als bei dunklen Mehlen.

Herstellung

Haferkleie oder auch Haferspeisekleie entsteht, wenn vom Haferkorn hauptsächlich die Samen‑, sowie Fruchtschale und der Keimling verarbeitet werden. Es entstehen vielseitig verwendbare Flocken. Sie enthalten nur einen Bruchteil der Kohlenhydrate und liefern trotzdem massig Ballaststoffe. Dieser Rohstoff ist ein echter Gigant unter den Nahrungsmitteln und sollte in keiner gesunden Ernährung fehlen.

Herkunftsgarantie

Wir beziehen unsere Kleie regional aus Brandenburg.

Vorteile

Das deutsche Ärzteblatt stellte bereits 1990 fest, dass sich durch den Verzehr von Haferkleie der Cholesterinspiegel um bis zu 20 Prozent senken lässt. Es enthält Beta Glucan. Beta Glucan ist ein sehr gut löslicher Ballaststoff, der die Bindung von LDL-Cholesterin hemmt. Eine zu hohe Konzentration von LDL-Cholesterin im Körper kann unter anderem zu einer Ablagerung in den Arterien führen. Die Arterienwand verdickt sich und die Ablagerungen erschweren den Blutfluss. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Arterienverschluss. Wichtige Organe können nicht mehr ausreichend mit Blut versorgt werden. Es drohen Herzinfarkt und/oder Schlaganfall.

Außerdem kann Haferklei beim Menschen beim Gewichtsverlust unterstützen, da es die Aufnahme von Zucker im Körper verlangsamt und dessen natürliche Ausscheidung unterstützt. Aufgrund dieser natürlichen Eigenschaften wird Haferkleie im speziellen auch Diabetikern empfohlen.

Neben den bereits erwähnten Vorteilen, enthält Haferkleie einen hohen Anteil des Spurenelemtes Selen. Selen ist für viele Körperprozesse essentiell. So trägt es zu einer normalen Spermien‑, Haut- und Nagelproduktion, sowie zur Stärkung des Immunsystems und der Schilddrüse bei.

Hier nochmal die wichtigsten Vorteile von Haferkleie im Überblick:

  1. Senkt den Cholesterinspiegel
  2. Beugt Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor
  3. Sättigt
  4. Hilft beim Abnehmen
  5. Hilft bei Diabetes
  6. Ist gut für die Schilddrüse
  7. Ist gut für die Verdauung
  8. Ist günstig
  9. Ist vielseitig verwendbar

Verwendung

Es ist nicht nur super gesund, sondern auch super sättigend. Die in ihr enthaltenen Ballaststoffe sorgen für ein überragendes Quellverhalten, dass auf ganz gesunde Weise ein Sättigungsgefühl in den Magen zaubert. 1 Gramm Haferkleie kann bis zu 25 Gramm Flüssigkeit binden. Dementsprechend ist ausreichendes Trinken bei ballaststoffreicher Kost ein entscheidender Faktor. Haferkleie bietet sich gemischt mit Früchten, Nüssen oder Samen optimal als Frühstück.

Nährwerte von Haferkleie

Nährwerte je 100 g
Energie / Brennwert 370 kcal
Fett
Davon gesättigte Fettsäuren
6,7 g
1,2 g
Kohlenhydrate
Davon Zucker
Davon mehrwertige Alkohole
59,5 g
0,8 g
0,0 g
Ballaststoffe
Eiweiß 13,2 g
Salz 0,01 g

Backmischungen mit Haferkleie:

Zeigt alle 2 Ergebnisse